Zuverlässige Testmethoden zur Bestimmung der Produktlebensdauer

Materialanalyse und -qualifikation.

Für Entwicklung und Fertigung.

In der Entwicklung, in der Prototypenphase bis hin zur Serienfertigung kommen in den Unternehmen der Berliner Glas Gruppe verschiedene Werkstoffe zum Einsatz - zur Verwirklichung Ihrer individuellen Kundenwünsche.

 

Um den außergewöhnlichen Ansprüchen an die Produkteigenschaften gerecht zu werden, müssen diese Werkstoffe höchsten Anforderungen genügen und optimal an Ihre kundenspezifischen Erfordernisse angepasst sein. Dazu steht uns eine Vielzahl verschiedener Verfahren zur Materialanalyse und –qualifizierung zur Verfügung:

 

  • Diverse Mikroskopietechnologien
  • Ultraschall-Prüftechnik (Scanning Acoustic Microscope)
  • Röntgen-Fluoreszenz-Spektrometer
  • Elektrische Messtechnik (u. a. Oszilloskop, High-Resistance-Meter, LCR-Messbrücke)
  • Mess- und Arbeitsbereich im klimatisierten Reinraum (äquivalent ISO 6)
  • Prüfstand für Langzeit- und Lebensdauertests
  • Materialprüfmaschine
  • Materialografie (Trennen, Einbetten, Probenpräparation)
  • Diverse Spektralmesstechnik in Verbindung mit Beschichtungskompetenzen

Analyseverfahren

Materialanalyse

Die Werkstoffe werden bezüglich verschiedener physikalischer, chemischer, mechanischer und technologischer Eigenschaften untersucht.

 

Chemischen Analyse verschiedener Gläser

Ergebnis-Chart einer chemischen Analyse verschiedener Gläser
Lebensdauertests

Die Abschätzung der Lebensdauer erfolgt vielfach mit Hilfe von Tests unter verschärften Testbedingungen. Dadurch lassen sich innerhalb kurzer Zeit Ergebnisse erzielen, die zur Bewertung der Produktsicherheit herangezogen werden.

Schadenanalyse

Schadenanalyse - Rissbildung in Glas

Rissbildung in Glas
Falls doch einmal etwas zu Bruch geht, stehen verschiedene mikroskopische und analytische Verfahren zur Bestimmung der Ursache zur Verfügung.

Ihr Fachkontakt

Wählen sie hier den Ansprechpartner für Ihre Branche oder fragen Sie uns direkt an.